Galerie

7 schnelle 801010 Rezepte

Die letzten Wochen habe ich hauptsächlich Monomahlzeiten genossen. Ab und an hab ich mir jedoch was komplizierteres zubereitet. Hier 7 der Mahlzeiten die am besten geschmeckt haben:

Tacos – Dinner mit Johannes Brahms

Kohlblätter, gefüllt mit Rucola, Tomaten und Gurken (mariniert in Zitronensaft), und dreierlei Soßen:

  • Soße 1: Mango + Frühlingszwiebel, gemixt
  • Soße 2: Mais mit Basilikum, gemixt
  • Soße 3: Tomaten mit ein paar sonnengetrockneten Tomaten, Oregano und Basilikum, gemixt

Einfach so viel wie möglich in die Kohlblätter reinschaufeln, und genießen!

Karottensalat

Feldsalat, saftige Tomaten, und geraspelte Karotten, in einer Soße aus Tahini (1-2 Teelöffel, man braucht wirklich nicht viel), Wasser, und einem Spritzer Zitronensaft.

Durianpudding

Packung gefrorener Durian aus dem Asialaden (gar nicht übermäßig teuer), in den Mixer zusammen mit einer Banane (wegen der Konsistenz). War super köstlich! Nächstes Mal werde ich statt Banane mal Datteln versuchen.

Knusprige Kekse

Datteln, Rosinen, getrocknete Maulbeeren, und den Ertrag einer Vanilleschote in der Küchenmaschine grob geheckselt und zu Laibchen geformt, und dann noch in einer Schicht ganz fein geheckselter getrockneter Maulbeeren geschwenkt! (Inspiriert von einem Rezept von Megan Elizabeth.)

Beerentraum

Heidelbeeren und rote Ribisel aka Johannisbeeren ergänzen sich geschmacklich sehr gut!

Käsige Spinat-Pasta

Pasta aus Gurken (mit einem Spirooli oder einem gezackten SGemüseschäler). Nach dem bearbeiten kurz sitzen lassen, und den überschüssigen Gurkensaft in den Mixer geben, zusammen mit dem Saft einiger Tomaten, einer großen Handvoll Spinat, ein paar Stangen Sellerie, und 2 Teelöffel Tahini. Das Ganze zu einer Soße mixen, und über die Gurkenpasta geben. Mit gehackten Selleriestücken und Feldsalat (oder was auch immer man an Grünzeug bei der Hand hat) garnieren. Schmeckt cremig, deftig, sättigend, und trotzdem leicht und flockig.

Hardcore Salat

Mittlerweile bin ich aber so hardcore (oh yeah), dass ich meinen Salat am liebsten folgendermaßen zubereite: Salat waschen. In Schüssel geben. Finito. Im Ernst, also vor allem Kopfsalat, und milde rote und grüne Salate finde ich schmecken so ganz pur fast ein bisserl wie Chips, denn ich nehme mehr und mehr den höheren Fettgehalt im Salat war, und auch die salzige Komponente wird intensiver.
Ich fahre jetzt für die nächsten 4 Tage auf eine Tierrechtskonferenz. Ich hoffe roh zu essen wird kein Problem sein, aber für mich steht fest dass ich nichts gekochtes essen würde. Ich habe haufenweise Datteln und Gurken gekauft, und werde nach der Reise einen Erfolgsbericht abliefern! Stay tuned!

4 Antworten zu “7 schnelle 801010 Rezepte

  1. Liebe Olivia,
    ich finde deinen Blog toll und sehr informativ!!🙂
    Mein Freund und ich sind ebenfalls Rohköstler, wir zählen uns nicht zu 80/10/10, ernähren uns aber von fettarmer, veganer Rohkost. Nachdem wir zu Beginn unserer Rohkostzeit viel gemischt gegessen haben, sind wir relativ schnell auf Monomahlzeiten umgestiegen und fühlen uns damit sehr wohl.
    Ich habe gelesen, dass man beim Kombinieren von Nahrungsmitteln (auch bei Rohkost) sehr aufpassen muss, da sich viele Nährstoffkategorien nicht gut vertragen, weil sie unterschiedliche Verdauungsenzyme benötigen, die sich gegenseitig behindern bzw. sogar neutralisieren, sodass die aufgenommenen Nahrungsmittel dann nicht richtig verdaut werden können und es zu Gärung und Fäulnis kommt. Beispielsweise soll man stärkehältige Nahrungsmittel nicht mit Protein kombinieren und Tomaten nicht mit Stärke (Kürbis, Karotten; Obst, etc.), usw.
    Bist du bei deinen Rohkostrecherchen auf ähnliche Informationen bezüglich richtiger Kombination von Nahrungsmitteln gestoßen?
    Mit Monomahlzeiten ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite, vor allem, wenn man auch immer genug Abstand lässt zwischen den Mahlzeiten.🙂

    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute auf deinem Weg!

    Herzliche Grüße aus Österreich!

    Clara
    http://www.rohkostundyoga.net bzw. http://www.rawfoodsandyoga.net

  2. Das sind ja gute Ideen, mit den Nudeln vorher auspressen versuche ich mal. Hab hier auch noch eine schöne Smoothie-Variante gefunden:

    Petersilie paßt gut zu Birne mit Datteln,
    Dill paßt gut zu Papaya mit getrockneten Feigen und
    wie Du ja sagtest Sellerie passt gut zu Banane, letzes werde ich morgen mal probieren.
    Ich hatte heute Rote Beete Suppe:

    Allerdings nahm ich als Fett nur 1 EL Mandelmus und kein Salz sondern hab noch 2 getrocknet Feigen hinein getan.
    Viel Freude bei Deiner Tour
    Herzlichen Gruß
    Tatti

  3. Sorry ich muss das jetzt mal loswerden: Ich LIEBE deinen Blog!! Das ist genau das was ich die ganze Zeit gesucht habe!🙂 Ich schätze, dass ich erst nach meinen Abschluss vegane Rohkost anfangen kann. Meine Mutter zwar meine vegetarische Seite, dreht aber beim Verzicht auf Backwaren komplett durchO.o…mach jedenfalls so weiter wie bisher, du spornst mich auf mein Zukunftsziel an!!🙂

  4. Schade das hier nichts mehr neues kommt! Finde den Blog so toll!!!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s