Galerie

Ξ ‚Normale‘ Portionen, oder, „Du isst wie ein Affe!“

A: Das ist doch nicht normal, so viel wie du isst!

B: Was ist denn dann normal?

A: Ich weiss nicht, aber 10 Bananen sind sicher nicht normal.

B: Was isst denn du so zu Mittag?

A: Eine Nudelsuppe, Putengeschnetzeltes in Championcremesauce mit Röstkartoffeln und Eiernudeln, einem kleinen grünen Salat mit Essig/Öl Dressing, und zum Nachtisch einen Eiskaffe mit Schlag. 

B: Das hat aber mehr Kalorien als meine zehn Bananen, 10 mal so viel gesättigte Fettsäuren, unmessbar mehr Cholesterin, weit weniger Vitamine und Mineralstoffe und wenige einfache Kohlenhydrate die dich glücklich und energetisch machen.

A: Kann ja nicht sein!?

B: Klingt komisch – Is‘ aber so!

================================

C: Das würde mich nicht voll machen, nur Obst und Grünzeug zu essen. Da musst du ja den ganzen Tag essen!

D: Was sieht denn ein durschschnittlicher Tag so für dich aus, essenstechnisch?

C: Frühstück – ein Müsli, und 1 Weckerl mit Käse, und Kaffee. Vormittags meistens einen Snack, vielleicht ein kleines Packerl Nüsse oder ein Brot. Zu Mittag meist einen Salat und eine Hauptspeise, mittelgross. Danach einen Kaffee und vielleicht ein kleines Dessert. Nachmittags crasht dann mein Zuckerspiegel oft, und so hol ich mir eine Banane oder einen Schokoriegel, manchmal auch zwei. Dann noch einen Kaffee, viel Milch und Zucker. Oder einen Energiedrink. Abendessen ist meistens simpel, Reis mit Gemüse, Nudel mit Sauce, kleine Nachspeise. Dann ein paar Stunden später vielleicht eine Packung Chips oder ein paar Stücke Schoko zum Fernsehen.

D: Ah, ich esse maximal 3 Portionen am Tag, häufig auch nur zwei. Und bin dazwischen nie hungrig, und mein Zuckerspiegel crasht nie. Abends höre ich mindestens 4 Stunden bevor ich zu Bette gehe auf zu essen, weil ich finde man schläft besser wenn der Körper nicht gerade verdaut. Und ich hab auch gar keinen Hunger. Ich esse genaugenommen innerhalb eines 8-9 Stunden Fensters, die restliche Zeit gebe ich meinem Verdauungsapparat Zeit sich zu erholen, und kann meine Energie auf andere Dinge fokussieren. 40% der Energie werden für Verdauung verbraucht. Wenn man schnell verdauliche Lebensmittel konsumiert, und die Zeit die die Verdauung arbeiten muss minimiert, hat man deutlich mehr Energie im Laufe des Tages.

================================

E: Aber wenn ich Bananen esse bekomme ich Verstopfung. 

F: Das wird 100% nicht passieren wenn du genügend trinkst, und die Bananen reif genug sind. Du willst braune Punkte auf der Banane, denn dann besteht sie hauptsächlich aus Zucker (schnell verdaulich und schnell verwertbar) und nicht aus Stärke (schwer verdaulich und schwer verwertbar). Ausserdem – Bananen verdauen wie der Blitz und sind nach 2-3 Stunden aus dem Magen draussen. Aber wenn du davor etwas gegessen hast das langsam verdaut (Fleisch = 24 Stunden, Fettiges = 12-16 Stunden) dann sind die Bananen blockiert, und werden dir im Magen sitzen, da hast du schon recht. Gib aber bitte nicht den Bananen die Schuld!

E: Und wenn ich 10 Bananen esse dann würde ich aussehen als sei ich schwanger!

F: Als Fruchtesser hast du vielleicht für 30 Minuten nach dem Essen eine konvexe Ausbuchtung am Körper. Danach ist dein Bauch aber flach wie ein Surfbrett. Als Allesesser hast du vielleicht eine kleinere Ausbuchtung direkt nach dem Essen, nur einen winzigen Schwimmreifen, sozusagen. Der bleibt dir aber permanent erhalten.

Meine Freundin Freelee, die seit 5 Jahren bis zu 50 Bananen täglich isst: Vor einer Mahlzeit (links), und nach dem Mahl (mitte). 30 Minuten später sieht sie wieder aus wie am linken Photo. Und sie ist ganz sicher nicht einfach nur ‚genetisch dünn‘. Das letzte Photo (rechts) zeigt wie sie für die meiste Zeit ihres Lebens ausgesehen hat bevor sie zur Fruchtveganerin wurde.

Um fit, gesund, schlank, und glücklich zu sein, benötigen wir Glukose. Ausreichend Glukose. Alle Zellen leben zum Grossteil von Glukose, und das Gehirn lebt sogar ausschliesslich von Glukose. Glukose = Einfach-Zucker = Kohlenhydrate.

Wieviel brauchen wir? Die durchschnittliche, halbwegs aktive Frau braucht 2200-2800 Kalorien, der durchschnittliche, halbwegs aktive Mann braucht 2800-3500 Kalorien. Mehr wenn mehr Aktivität (Sport, Arbeit, Denkaufwand) betrieben wird. Und 90% der Kalorien davon, egal ob für Männer oder Frauen, Sportler oder Computersitzer, sollten von Kohlenhydraten kommen.

Es ist besser zu viel als zu wenig zu essen – sofern man gesund und fettarm isst. Der Körper ist sehr effizient beim Speichern von Fett, quasi jedes Gramm Fett das konsumiert wird landet bei der Mehrheit der Menschen an den Hüften oder am Bauch. Kohlenhydrate jedoch werden sehr schwer vom Körper gespeichert. Sie werden entweder durch Aktivität verbraucht (man kann ‚intensiver leben‘), oder als Hitze abgegeben.

Um das ganze zu veranschaulichen, beschreibe ich in Folge ein paar

Menüpläne

Es ist ideal mehr während der ersten Hälfte des Tages zu essen als in der zweiten. Als Beispiele liste ich Mahlzeiten für die aktive Frau, also um die 2500 Kalorien. Die Kalorienmenge kann natürlich angepasst werden.

A) Frühstück: (rund 900 Kalorien)

  • Die Hälfte einer 10 Kilo schweren Wassermelone ODER
  • 5 grosse Birnen ODER
  • 7 süsse Äpfel ODER
  • 1.5 kg Kirschen ODER
  • 1 Ananas + 10 Kiwis, als Obst-Salat oder Smoothie

B) Mittagessen: (rund 900 Kalorien)

  • 9 mittelgrosse Bananen in einem Smoothie, mit einem halben Teelöffel Vanilleschotenpulver optional ODER
  • 15 Medjool Datteln, ein paar Stunden in Wasser eingeweicht, dann mit 400ml Wasser zu einem Pudding gemixt ODR
  • 7 mittelgrosse Mangos ODER
  • 2 kg Weintrauben

C1) Abendessen – fettlos: (rund 700 Kalorien)

  • 1/2 – 1 kg Grünzeug, Dressing aus 6 Orangen und 3 Datteln ODER
  • Sauce aus 3 Mangos, 3 Tomaten und 2 Datteln, in Grünszeug-Tacos ODER
  • 4 Bananen + 6 Pfirsiche als Smoothie ODER
  • 1/2 kg Feigen + 1/2 kg Bananen Pudding ODER
  • 15 Kiwis

C2) Abendessen – fettarm: (rund 700 Kalorien)

  • 1/2 – 1 kg Grünzeug, Dressing aus 7 Mandarinen und 15 Mandeln ODER
  • 1. Gang = 6 Orangen, 2.Gang = Nudel aus 3 Zucchini, Sauce aus 1/2 Avocado und Basilikum ODER
  • 1/2 kg Grünzeug, Fenchel, 2kg Erdbeeren gemixt und darübergeleert

Ständig nur Bananen?

Bananen (und Datteln) sind die Grundlage der fruchtbasierten Diät – billig, hochkalorisch, und überall erhältlich. Genauso wie das tägliche Baguette nicht fade für die Franzosen wird, der tägliche Reis für die Asiaten, und der tägliche Mais für viele südamerikanische Kulturen, so lieben die meisten Frugivore ihre Bananen und Datteln heiss.

Hier einige Ideen was man aus Bananen + einer weiteren Zutat alles machen kann. Die Rezepte-Sektion dieser Website ist in Arbeit und wird mit komplexeren und anspuchsvolleren Kreationen gefüllt. Hier einfach ein paar Mono- und Duo-Mahlzeiten! Für die meisten Rezepte braucht man einen Standmixer (Blender) oder Pürierstab.

  • Bananenmilch (Bananen und relativ viel Wasser mixen) (siehe photo)
  • Bananenpudding (Bananen und eher wenig Wasser mixen) (siehe photo)
  • Bananensmoothie (Bananen und mittlere Menge Wasser mixen) (siehe photo)
  • Green Smoothie (Bananen und Grünzeug und Wasser mixen) (siehe photo)
  • Bananen-Himbeer Dessert (Bananen und Himbeeren mixen, über Himbeeren giessen) (siehe photo)
  • Bananen in Grünzeug gewickelt (siehe photo)
  • Bananenmüsli (Bananenmilch mit kleingeschnittenen Bananen und gehackten Datteln)
  • Bananenirgendwas mit Vanillepulver
  • Bananenirgendwas mit Carobpulver (hm, schokoladig)
  • Bananeneis (gefrorene Bananen in der Küchenmaschine gehexelt)
  • Bananenirgendwas mit Pfefferminzeblättern
  • Bananen/Dattel-Smoothie
  • In Scheiben geschnittene Bananen mit Pfirsich/Bananen Sauce

Welche Portionen sind also normal?

Normale Portionen sind Portionen die dich satt machen und dir Energie geben. Da die meisten Menschen Kaffee oder Energiedrinks brauchen um den Tag zu überstehen, können wir annehmen, dass das Essen ihnen nicht genügend Kraftstoff zur Verfügung stellt.

Trotzdem sind die meisten Menschen in der westlichen Welt übergewichtig! Das zeigt uns, dass falsche Nahrungsmittel gegessen werden. Wie in der China-Studie schön gezeigt wird, haben Menschen die hauptsaechlich Kohlenhydrate essen 1/3 weniger Körpergewicht, obwohl sie im Durchschnitt 1/3 mehr essen!

Das Fett das du isst ist das Fett das du am Körper trägst. Und die Kohlenhydrate die du isst sind der Kraftstoff für dein Leben!

26 Antworten zu “Ξ ‚Normale‘ Portionen, oder, „Du isst wie ein Affe!“

  1. Sehr Interessant ist genau das gegenteil von dem was ich mache ;-)!
    LOW CARB’s🙂

    LG

  2. datteln und bananen. datteln enthalten viel natrium, bananen viel kalium. perfekt für die natrium kalium pumpe der zellen. das leben floriert

  3. Hej,
    wenn ich so viel Obst esse, dann zwickt es mir immer an den Zähnen. Wenn ich allerdings zusätzlich viel grünes Blattgemüse zu jeder Mahlzeit esse, verschwindet dieses Ziehen.
    Hast du auch solche Erfahrungen gemacht?

    Lg

    • Hey Ocani! Ich persoenlich nicht, aber ich habe es von einigen anderen Fruchtveganern gehoert. Manche fanden heraus dass sie ihr Obst zu unreif verzehrt haben, und konnten das Problem so beseitigen.
      Ich glaube jedoch nicht dass es viel mit dem Obst an sich zu tun hat, sondern dass oft ein Problem mit den Zaehnen im allgemeinen besteht, das dann durch das Obst essen erst zum Vorschein kommt.
      Ich habe gerade gestern mit einem Frucht-Rohkoestler gesprochen der noch vor einem Jahr Karies in 2 Zaehnen hatte, und die ist jetzt verschwunden! Ohne Zahnarzt. 100% Obst (und eine sehr geringe Menge Blattgemuese).
      Liebe Gruesse!

  4. Hej,
    danke für die schnelle Antwort.
    Ich habe früher gerne unreife Bananen gegessen… mochte die viel lieber, allerdings nie so viele wie jetzt🙂
    Jetzt lasse ich mein Obst immer schön nachreifen… schmeckt auch viel aromatischer als früher😀
    Ich weiß nur, dass Obstsäuren zu Erosionen führen und Erosionen und Karies schließen sich in den meisten Fällen aus.
    LG

  5. Das ist alles superlecker, das einzige Problem ist nur, dass es so teuer ist… wenn ich Getreide wie z.B. Vollkornreis, Linsen, selbstgebackenes Vollkornbrot etc. einbaue gebe ich wesentlich weniger Geld aus als für 7 Mangos z.B. (Vergleich 1 Mittagessen). Ich probiere schon, so viel wie möglich fruchtig zu essen, aber es ist momentan im Studentenleben nicht immer drin….

    • Silvercrown, das kann ich gut verstehen. Frucht ist die beste Wahl, gekochte Kohlenhydrate (die du beschreibst) die zweitbeste. So viel wie moeglich Bananen und Datteln sind immer eine Moeglichkeit, und aufpeppen mit gefrorenen Beeren und Mangos. Und dann noch Fruechte der Saison.
      Aber bevor einem das Geld ausgeht ist es natuerlich empfehlenswert, lieber Reis und Hirse als teure Tropenfruechte zu essen.
      Obwohl ich muss schon sagen dass eine Obstdiaet verglichen mit gesunder gekochter Kost die Gesundheit schon noch mal um ein Level anhebt, und mir persoenlich es das schon wert ist. Ich verzichte dann eben lieber auf andere Sachen (Klamotten, usw.), und investiere den groesten Teil meines Budgets in Fruechte.
      Besten Gruss!

  6. Was würdest du jemandem empfehlen, der auch nicht so ein dauerhaft großes Budget für die erforderlichen Mengen Früchte hat, aber auch keine komplexen KH und keine Saccharose verträgt? Mehr Fett? Mehr Traubensaft? Honig?

    • Lotti, du vertraegst keine Kartoffel, Suesskartoffel, gekochten Mais, Hirse, Amaranth oder Quinoa? Oder meinst du eher Brot und Pasta? Du scheinst eine eher sensible Verdauung zu haben, und das wuerde mir persoenlich schon zeigen dass ich eben in meine Gesundheit investieren muss. Banane und Datteln als Grundnahrungsmittel muessen nicht teuer sein. Dann mit anderen interessanten und reifen Fruechten ’supplementieren‘. Gefrorener Beerenmix zu den Smoothies kann sehr lecker und guenstig sein. Grosshaendler und ‚ueberreife‘ Produkte in den Supermaerkten eine Option? Auf keinen Fall mehr Fett, und auch nicht mehr Honig, dass wird nur deinen Blutzuckerspiegel durcheinander bringen. Traubensaft klingt gut. Zusammen mit Bananen im Smoothie gibt das ‚liquid Nutella‘!

  7. Genau, Stärke muss ich leider ausschließen.
    Smoothies sind auch ein Problem, davon geht meist nur eine winzige Menge, mir wird dann schnell übel. Ich werde es aber mal mit weniger Grün im Smoothie versuchen.
    Danke für die Antwort!

  8. Pingback: Muskelkater gegen Weltschmerz « Hier spricht Anna

  9. Wie ich deinen Blog liebe!
    Immerwieder lese ich manche Themen durch, sonst hätte ich wohl schon längst aufgegeben auf meinem Weg zur 801010 Ernährung.

    Ich bewundere es wie man nur 2-3 Mahlzeiten am Tag essen kann.
    Ich schaffe es irgendwie nicht, ich esse STÄÄÄÄNDIG zwischendurch. Trotz 7 -10 Bananen in der Früh, könnte ich gleich 10 minuten später ne ganze Wassermelone verdrücken. Und auch sonst greif ich immer wieder mal zu ner Kaki, ner Handvoll Trauben, und das die ganze Zeit.
    Dadurch hab ich 2 Monaten schon 3,5 kg zugenommen =(
    Hast du vllt nen kleinen Tipp wie ich das lassen kann?

    Laut Cronometer soll ich nur 1650 kcal zu mir nehmen, ich bin durchs ständige essen wohl konstant auf 2000 -2500… doch zuviel?

    LG

    • Liebe Miss Overdose,

      freut mich dass dich der Blog motivieren kann!

      Also, 7-10 Bananen sind schon wenig, vorallem wenn die eher klein sind. Es zahlt sich aus eine kleine Kuechenwaage zu kaufen (10 Euro) und dass ab und zu zu ueberpruefen. Ich habe ueber Monate ein Drittel weniger Kalorien gegessen als ich gedacht habe. mIt der Zeit bekommt man da aber ein sehr gutes Auge fuer.
      Also ich esse eher so 12 Bananen (jede um die 100 Kalorien) zum Fruehstueck. Das soll ja die groesste Mahlzeit sein. Glaub mir, wenn du genug in den Tank reinfuellst dann ist irgendwann man genug und man muss nicht staendig snacken🙂 Ich kann mich aber auch noch an meine Anfangszeiten erinnern. War auch dauernd hungrig. Zum einen weil ich einfach nicht genug gefruehstueckt habe, zum andern weil mein Koerper die Naehrstoffe wollte. Nach 2-3 Monaten 801010 legt sich das aber, und ganz oft hab ich keinen Hunger und ueberrede mich selber zum essen.

      1650 Kalorien sind eindeutig zu wenig, sogar wenn du den ganzen Tag nichts anderes machst als im Bett zu liegen. 2000 absolutes Minimum, 2500 realistisches Minimum. Betreibst du denn Sport? Dr. Graham meint ja wir sollten versuchen beinahe ebensoviele Kalorien im Sport zu verbrauchen wie unser Koerper im Ruhezustand braucht (basal metabolic rate).

      Zu den 3.5 Kilos: Da muss man durch! Freelee hat ja am Anfang ziemlich aufgespeckt. Weil sie einen Hintergrund mit Essstoerung (nicht genug gegessen) hatte. Trifft das bei dir vielleicht auch zu? Und ausserdem, 3.5 Kilos sind nichts! Harley hat vor kurzem ein Video gemacht wie er 15 Kilos (oder so) in einem Tag zunehmen kann, Wasser und Essen wiegen nun mal!

      Liebe Gruesse, und alles Gute!

  10. Eine Küchenwaage habe ich, und wie du richtig Erkannt hast, die ist noch aus meiner Essstörungszeit…
    Ich bin immerwieder so verunsichert, obwohl ich weiß wie gut mir 80 10 10 tut, und wie glücklich ich damit bin.
    Aber ich liebe Bananen und Datteln und das alles, das ich manchmal trotzdem noch weiteresse obwohl ich wirklich schon satt bin. Ich hab ein bisschen kcalorientechnisch aufgestockt auf so 3000. Sport mache ich aber noch keinen, bzw noch nicht viel, da ich Probleme mit dem Knie habe, aber wenn die zeit es zulässt, dann versuche ich mich mehr zu bewegen…

    Ich gebe mein bestes, ich will nicht aufgeben,… und vllt klappt ja irgendwann alles von ganz alleine😀

    auf jedenfall danke fürs zurück schreiben🙂

  11. Super Blog, mir gefällt was und wie du schreibst🙂
    Nur eine Aussage verwirrt mich, du schreibst das Datteln billig sind.
    Was für Datteln? Und achtest du darauf, dass sie Rohkostqualität haben?
    Also bei mir kosten rohkost Medjool Datteln im günstigsten Fall 16€ das Kilo.

    Liebe Grüße
    Can

    • Hi Can, ich bestelle meist bei orkos, die Deglet Noor soft. Da kann jede Medjool Dattel dagegen abwinken. Die sind weich und saftig und einfach nur wunderbar. EIn Kilo gibts da für 11 Euro. Wenn man denkt dass man dadurch über 2800 Kalorien zu sich nehmen kann, finde ich das nicht teuer!
      Lg Olivia

      • Danke für den Tipp Olivia🙂
        Hatte zwar schon paar mal dran gedacht nach zu schauen, aber irgendwie verdränge ich es dann doch immer wieder^^
        Hatte mal das Dattel-Test-Set von Orkos, da war ich über die Deglet Noor Soft auch sehr positiv überrascht🙂
        Liebe Grüße zurück Can

  12. Dieser Artikel ist spitze. Muss unbedingt ein paar Deiner Sachen ausdrucken damit ich sie bei entsprechender Gelegenheit gleich meinem Gegenueber in die Hand druecken kann – so wie diesen Artikel z.B. Hab viel gelacht beim Lesen!!! Well done!

  13. Appreciation to my father who informed me regarding this web site, this website is really awesome.

  14. Hm, was macht meine eine, die noch nie Bananen mochte, auch keine Datteln mag und außerdem Wert auf _regionale_, damit saisonabhängige Bioprodukte legt?

  15. Ich bin grade zufällig auf deinen blogg gestoßen und finde ihn wirklich super. Ich überlege schon länger einfach mal eine Woche fruchtvegan zu leben, um das ganze auszuprobieren. Denkst du (oder ihr anderen) dass das Sinn macht? Vegetarisch lebe ich schon, aber ich bin echt süchtig nach Joghurt und Quark.
    Eine Frage hab ich da aber noch: was gibst du so ca pro Woche für essen aus? Ich stelle mir das schon nicht ganz billig vor, auch wenn einem die eigene Gesundheit das natürlich wert sein sollte. (Die Frage wurde dir sicher schon öfter gestellt, aber ich habe noch nicht alles komplett gelesen)😉

  16. Hallo, Olivia!
    Schon toll, wenn man so einen fruchtigen Namen hat!🙂
    Danke für die tolle Seite! Du hast Dir ja richtig viel Arbeit angetan beim Übersetzen von Buchpassagen von D. Graham – sehr hilfreich! Ich bin täglich am Blättern auf Deiner Seite, um bei meinen Frugi-Anfängen „bei der Stange“ zu bleiben . . .
    Ich fahre demnächst 3 Wochen nach Griechenland; daher meine Frage: Wie lange lassen sich die Soft-Datteln frischhalten? Welche Aufbewahrung empfiehlst Du? Wieviel davon kaufst/verbrauchst Du davon im Monat?
    Danke im Vorhinein!

    Liebe Grüße,

    Christof

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s